Gastgeber/in werden
Bestelle versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 100 €
Zurück

Spargel: Das Gemüse für Genießer

Zur Leseliste hinzufügen

Endlich ist es soweit – die Spargelsaison ist eröffnet und zahlreiche Feinschmecker, Hobbyköche und Küchenchefs erfreuen sich am Trendgemüse der blühenden Jahreszeit.

Doch was genau macht diesen saisonalen Küchenliebling so besonders und was sollte man bei seiner Zubereitung beachten? Wir verraten dir jetzt all unsere Tipps und Tricks.

Die Spargelsaison

In der Regel beginnt die Spargelernte in Deutschland je nach Region Mitte/Ende April und endet traditionell am 24. Juni, am so genannten „Spargelsilvester“. Dieser Tag wurde festgelegt, um mindestens 100 Tage Pause bis zum ersten Frost sicherzustellen, damit die Pflanze ausreichend Kraft für die nächste Saison sammeln und auswachsen kann. Aufgrund des milden Winters ist das leckere Frühlingsgemüse in diesem Jahr aber zum Glück schon etwas früher erhältlich, als gewohnt.1 😉

 

Ob der Spargel von guter Qualität und frisch ist, erkennst du an seiner Festigkeit. Der Anschnitt kann zwar auch bei frischem Spargel schnell antrocknen, jedoch dürfen die Spargelenden niemals runzelig oder braun sein.

Profi-Tipp: Reibe einfach zwei Spargelstangen aneinander – quietschen diese, ist der Spargel frisch!

Violett/purpur, grün oder klassisch weiß?

Spargel ist nicht gleich Spargel, denn es gibt viele verschiedene Sorten des beliebten Gemüses, wenngleich die Farbe wohl das offensichtlichste Unterscheidungsmerkmal ist. Egal ob violett/purpur, grün oder weiß – dieser saisonale Star enthält viele Vitamine und Mineralstoffe und ist obendrein überaus kalorienarm.2

Aber worin unterscheiden sich die Sorten, abgesehen von der Farbe, eigentlich noch?

Der weiße Spargel wächst unter der Erde und ist daher farblos. Er ist für seinen besonders feinen und milden Geschmack bekannt. Bei der Zubereitung solltest du ihn aber unbedingt schälen. Im Gegensatz dazu wächst der grüne Spargel überirdisch. Seine grüne Farbe verdankt er dem Kontakt mit dem Sonnenlicht.3 Diese Sorte hat einen höheren Vitaminanteil (C, E, K)4 und überzeugt durch einen aromatischen und zarten Geschmack.

Der violette/purpur Spargel ist eine besondere Zuchtart des grünen Spargels und zeichnet sich durch einen etwas nussigeren Geschmack aus. Aber Achtung: Beim Kochen verliert der so genannte Purpurspargel seine typische Färbung und wird dunkelgrün, weshalb du ihn besser brätst oder grillst.

Richtige Aufbewahrung für langen Genuss

Um den Spargel möglichst lange frisch zu halten, sollte dieser im Kühlschrank aufbewahrt werden. Bestimmt hast du schon von Oma’s Geheimtipp gehört, wobei ein nasses Geschirrtuch um den Spargel gewickelt wird.

Wir haben dafür eine clevere Alternative: Die KlimaOasen lassen die Stangen nach der Ernte „weiteratmen“ und versorgen sie durch den Klimaregler am Deckel mit der optimalen Menge an Sauerstoff. Bei ungeschältem Spargel sorgt die geschlossene Position dafür, dass er seinen maximalen Geschmack erhält – und das für deutlich längere Zeit! Aber Achtung: Im geschälten Zustand sollte er trotz der passenden KlimaOase unbedingt so rasch wie möglich verzehrt werden.5

Spargel-Zubereitung für Anfänger und Profis

First things first: Wähle die richtige Menge. Bereitest du den Spargel als Hauptgericht zu, dann rechne mit etwa 400 bis 500 Gramm pro Person. Als Beilage hingegen sind 250 Gramm pro Person völlig ausreichend. Als Nächstes folgt die optimale Zubereitung: Weißer Spargel sollte unbedingt geschält werden – am besten von der Spargelspitze abwärts. Am schnellsten und einfachsten geht das mit einem unserer Schäler aus dem praktischen Klick-System oder dem Schälfix. Bei grünem Spargel sowie violettem Spargel muss die Schale gar nicht oder höchstens im unteren Drittel entfernt werden.

Weißen Spargel garst du in kochendem Salzwasser mit etwas Zucker, einem Spritzer Zitronensaft und einem Stück Butter, je nach Stangenstärke in ca. 10-12 Minuten bissfest. Bei grünem Spargel lässt du einfach die Butter weg. Da er zierlicher als sein Bruder ist, braucht er auch nur etwa 6-8 Minuten. Du bist dir unsicher, ob er gar ist? Dann mache die Garprobe: Wenn du die Spargelstangen mit einer Gabel anhebst und sie biegen sich, ist der Spargel fertig. Je nachdem, ob du ihn eher weich oder al dente magst, sollten sich die Stangen mehr oder weniger biegen.

Wenn du besonderen Wert auf eine schonende Zubereitung legst, dann dämpfst du den Spargel am besten im MicroCombi Gourmet 3,0 l, unserem bewährten Dampfgarer für die Mikrowelle. Damit gehen garantiert keine essentiellen Inhaltsstoffe verloren!

Obwohl gekochter oder gedämpfter Spargel unfassbar lecker schmeckt, kann man ihn natürlich auch roh essen. Der Geschmack von rohem Spargel ähnelt dem der Zuckererbse. Darüber hinaus lässt sich das Trendgemüse auf zahlreiche weitere Arten zubereiten und sorgt dadurch für Abwechslung auf deinem Speiseplan. Vom Grillen im MicroPro Grill, über das Braten in deinem liebsten UltraPro bis hin zum fettfreien Backen im Ofen auf deiner Silikon Backunterlage – deiner kulinarischen Kreativität sind mit diesem Allround-Talent keine Grenzen gesetzt.

Profi-Tipp: Bereitest du den Spargel im Ofen zu, geht das Aroma ebenfalls nicht in das Kochwasser über, sondern bleibt im und am Spargel – das sorgt für den bestmöglichen Geschmack.

Rezeptideen für eine abwechslungsreiche Spargelsaison

Spargel kann so herrlich vielfältig sein! Egal ob als Vorspeise, Beilage oder Star der Show: Die Möglichkeiten der Zubereitung und Geschmackskombinationen sind beinahe endlos, weshalb wir die Spargelsaison umso lieber in vollen Zügen auskosten.

Zum Start in jedes leckere Menü eignet sich zum Beispiel ein bunter Spargelsalat mit Ei-Vinaigrette, denn er ist nicht nur unglaublich schmackhaft, sondern vor allem ein leichter und schneller Genuss. Für den gewissen Biss sorgen krosse Spargel-Crostini , aber auch als Häppchen für Zwischendurch machen sie sich hervorragend. Darf es zur Abwechslung auch einmal etwas Exotischeres sein? Dann ist dieser Spargel-Mango-Salat die perfekte Wahl. Die Kombination aus süßer Frucht, frischem Gemüse und feuriger Chili wird dich umhauen.

Wer nach diesen lecker-leichten Spargelvariationen erst so richtig auf den Geschmack gekommen ist, dem können wir dieses Express-Gericht aus gegrilltem Spargel mit Kartoffeln aus dem MicroPro Grill nur wärmstens ans Herz legen. Dabei vereinen sich die klassischen Beilagen und werden zum absoluten Gaumenschmaus für Genießer und Grillfans. An lauen Frühsommerabenden sorgt ein herzhaftes Spargel-Risotto für Begeisterung und mediterranes Flair.

Profi-Tipp: Wenn es um Spargel geht, ist die beliebte Sauce Hollandaise natürlich nicht weit entfernt. Aber wusstest du, dass dieser Klassiker eigentlich super schnell und einfach gezaubert ist? Alles was du dafür benötigst sind Butter, Eigelb, Zitronensaft und ein paar wenige Gewürze. Probiere es aus und danke uns später 😉

Ran ans Gemüse!

Exklusiv, etwas exzentrisch und extrem beliebt – der Spargel ist der Star des Frühsommers. Mit unseren Tipps und Rezepten bist du bestens für das gesunde Schlemmen vorbereitet und kannst dich an zahlreichen Geschmackskombinationen und Zubereitungsarten versuchen. Da bleibt nur noch eines zu tun: Ran ans Gemüse und die Spargelsaison in vollen Zügen auskosten!

Zur Leseliste hinzufügen Artikel drucken

Lass dich von unseren TippsGeschichten und Rezepten inspirieren.

Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
Jetzt Katalog ansehen
Zahlungsarten
Versand
Sicher einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Käuferschutz & Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung