Gastgeber/in werden
Lust auf
eine Party?
Zurück

Tupperparty wie damals

Zur Leseliste hinzufügen

Komm mit auf eine Zeitreise, zurück zur Geburtsstunde der Tupperpartys.

Angefangen hat alles mit Earl Tupper, der 1938 die Firma Tupper Plastics gegründet hat. Er hatte die erste geniale Produktidee. 10 Jahre später kam Brownie Wise auf die großartige Idee, die erklärungsbedürftigen Produkte Zuhause zu verkaufen. Sie hatte einfach ein paar Freunde eingeladen, mit ihnen eine tolle Zeit verbracht und dabei Tupperware Produkte verkauft. Das war die Geburtsstunde der Tupperparty®. Seitdem hat sich diese Idee zu einem unvergleichlichen sozialen Phänomen entwickelt, dessen Erfolgsgeschichte bis heute ihresgleichen sucht.

Los geht die “Retro-Tupperparty” – ganz im Stil der 50er Jahre. Richtig in Stimmung kommst du mit den passenden Outfits und der richtigen Musik. Dann heißt es: Boogie Woogie! Zusätzlich dazu haben wir ein paar Ideen für dich.

Essen wie damals

Am besten tischst du die populärsten Snacks der 50er Jahre auf. Russische Eier waren zum Beispiel der Hit. Toll machen sich auch Mett- oder Käse-Igel und Fliegenpilze aus Eiern und Tomaten. Das ist alles leicht und schnell zubereitet. Du kannst deine Gäste natürlich zusätzlich mit belegten Brötchenhälften, Crackers mit Cremetupfen, Knabbereien, Dips oder Kuchen verwöhnen.

Trinken wie damals

Alkohol wurde früher zu allen möglichen Gelegenheiten getrunken: Das Trinkverhalten war damals einfach anders. Deshalb gehört Alkohol bei einer Retroparty irgendwie dazu. Gin, Cognac, Bourbon, und Whiskey sind für diese Zeitperiode stilechte Spirituosen. Als alkoholfreie Alternative waren besonders Milchshakes mit Sahne und Cocktail Kirschen beliebt. Du kannst aber auch Schorlen und Punsch servieren.

Hier kommt das Rezept eines unserer liebsten Nostalgie-Longdrinks ─ er macht übrigens auch sonst als Sommer-Cocktail eine richtig gute Figur.

Mint Julep – Rezept für 1 Glas

Was du brauchst:

  • 5 Minzblätter (und ein paar weitere zur Deko)
  • ½ Glas kleine Eiswürfel
  • 75 ml Bourbon (für eine alkoholfreie Variante einfach Zitronensaft nehmen)
  • 1 TL Puderzucker
  • 2 EL Wasser

Zubereitung:

  1. Minze, Zucker und Wasser schön durchmischen.
  2. Das Glas mit Eis füllen. Bourbon hinzugeben. Alles verrühren. Mit Strohhalm, Cocktailkirsche anrichten und genießen

Falls dein Kühlschrank nicht automatisch Eiswürfel produziert und du auch keine Lust hast in den nächsten Supermarkt zu laufen, ist der Tupperware Eiswürfler eine tolle Alternative. Das Material am Boden ist so flexibel, dass du die Eiswürfel ohne anstrengendes Klopfen ganz einfach aus dem Eiswürfler herausdrücken kannst. Ganz nach dem Motto: Keep cool. Schau ihn dir an.

 

Zur Leseliste hinzufügen Artikel drucken
Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
Jetzt Katalog ansehen
Zahlungsarten
Mastercard Visa Klarna Sofort Pay Pal
Versand
DHL