Gastgeber/in werden
Zurück

In 6 Schritten
zur Käseplatte

Zur Leseliste hinzufügen

Suchst du noch nach Ideen für ein Picknick, um die letzten warmen Tage zu feiern? Obst- und Käseplatten sind total im Trend und eignen sich auch zum Mitnehmen. Wir verraten dir, wie du sie mit wenig Aufwand in ein Kunstwerk verwandelst. Greife nach deinem SchneidFlex und deinem Gemüsehobel und lasse dich von uns inspirieren!

Sobald du die Grundlagen des Anrichtens kennst, kannst du Farben und Geschmäcker völlig frei kombinieren. Mit unseren 6 Schritten und einer Vielfalt an Käsesorten im Gepäck bist du bereit für den Herbst!

Die Küchenhelfer für deine Käseplatte

Bei einer Käseplatte kann jeder nach Herzenslust zugreifen. Und es ist für jeden Geschmack etwas dabei! Obst darf natürlich nicht fehlen – genau da kommt der Mando-Junior zum Einsatz. Er ist deine Unterstützung mit der Klinge bei sämtlichen Komponenten, die gehobelt werden müssen. Du brauchst dich nur noch zu entscheiden, welche der drei Stufen die richtige Dicke hat. Schon verarbeitest du deine Zutaten mühelos in perfekt gleichmäßige Scheiben! Stelle den Mando-Junior gleich vorsorglich auf der SchneidFlex ab, damit nichts daneben geht.

Step-by-Step anrichten

Vom Brie bis zum Stilton, über Cheddar und Gouda, bis zum Schafskäse. Entdecke die Welt der Käsesorten! Mit unserem Schritt für Schritt Guide bekommst du alles, was du brauchst, um deine Käseplatte zu gestalten:

1. Die Hauptrolle gehört dem Käse! Verteile ihn als erstes auf einem Brett, einer Platte oder einem Teller. In Scheiben, in Würfeln oder auch einmal ein größereres Stück – ganz wie du willst! Achte dabei darauf, zwischen den einzelnen Käsesorten genug Platz für die kleineren Leckerbissen zu lassen.

2. Fülle die Lücken mit Obst – du entscheidest dich für deine Lieblingssorte! Super zu Käse passen: Apfel, Mango, Papaya, Melone, Birne, Sternfrucht und Ananas. Wähle helles, tropisches Obst für eine ansprechende Optik. Besonders schön sieht es aus, wenn du ähnliche Farben nebeneinander anordnest.

3. Platziere eine Handvoll Trauben in einer Ecke oder an einem Ende deiner Käseplatte.

4. Streue einige Himbeeren oder Blaubeeren ganz zufällig über das Board.

5. Befülle ein paar kleine Behälter – zum Beispiel die Julchen – mit Chutneys, Erdnussbutter oder frischen Dips. Stelle sie am besten mittenrein. So bleiben sie sicher stehen und können nicht umfallen!

6. Veredle deine Dekoration mit essbaren Blüten. Schon 3-4 Blüten z. B. von Kapuziner Kresse, Kornblumen, Zucchini, Borretsch, Veilchen, Schnittlauchblüten oder Bärlauchblüten reichen, um deine Käseplatte besonders ansprechend anzurichten!

 

Deine Platte – dein Design! Probiere verschiedenste Muster und Farbanordnungen aus. Wie wäre es mit einem Regenbogen? Oder einmal alles in ordentlichen Reihen aufgelegt?

 

Profi-Tipp: Hebe abgeschnittene Käserinden auf. Mit ihnen kannst du den Geschmack von Suppen und Brühen verfeinern! Wasche sie dafür und werfe sie dann in den Topf, sobald die Flüssigkeit köchelt. Du musst nur daran denken, sie wieder herauszufischen, bevor du die Suppe servierst.

Schon kann das frühherbstliche Picknick losgehen! Was du außer der perfekten Käseplatte sonst noch alles für einen gelungenen Ausflug brauchst, erfährst du in unserem Artikel zum perfekten Picknickkorb.

Zur Leseliste hinzufügen Artikel drucken

Lieblingsprodukte

Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
Jetzt Katalog ansehen
Zahlungsarten
Versand
Sicher einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Käuferschutz & Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung