Gastgeber/in werden
Lust auf
eine Party?
Zurück

Back to school: 5 Tipps für einen gelungenen Start ins neue Schuljahr

Zur Leseliste hinzufügen

Nach langen Wochen der Entspannung und des süßen Nichtstuns fällt es deinen Kindern nicht leicht, sich wieder auf den Alltag einzustellen. Sie müssen sie sich erst wieder daran gewöhnen, früh aus dem Bett zu kommen und die Schulstunden konzentriert hinter sich zu bringen. Mit unseren Tipps wird der Start in den Schulalltag leichter.

 

Frühzeitig mit der Morgen- und Abendroutine beginnen

Plötzlich früher aufzustehen fällt den Meisten schwer. Der ganze Körper muss sich erst einmal umgewöhnen. Das ist auch bei deinen Kindern so. Deshalb lasse diesen veränderten Tagesrhythmus bereits in der letzten Ferienwoche beginnen. So haben deine Kinder Zeit, sich an die früheren Aufstehzeiten zu gewöhnen.

Am leichtesten geht das, wenn du die gewonnene Zeit gemeinsam verplanst. Du könntest mit deinen Kindern morgens zum Markt zu radeln oder schon früh ins Schwimmbad gehen. Das macht nicht nur Spaß, sondern auch munter.

Dasselbe gilt übrigens auch für abends. Wer früher aufsteht, muss auch früher schlafen gehen. Deine Kinder müssen sich aber erst wieder daran gewöhnen, zeitig ins Bett zu gehen. Leichter geht es, wenn du Rituale für das Zubettgehen hast. Gutenachtgeschichten oder Musikhören sind wahre Klassiker. Nicht zu empfehlen ist die abendliche Nutzung von Handy, Tablet und Co. Studien haben ergeben, dass das blaue Licht des Monitors Kinder schlechter zur Ruhe kommen und einschlafen lässt.

2. Mit hübschen neuen Sachen motivieren

Jedes Jahr erhalten Eltern von der Schule eine detaillierte Liste mit allen für den Schulstart nötigen Dingen. Beziehe deine Kinder in das Schulsachen-Shopping mit ein. Mache zum Beispiel mit ihnen einen gemütlichen Einkaufsnachmittag mit Bummeln und Eisessen. Lass sie sich bunte Stifte oder hübsche Buchhüllen selbst aussuchen. Das macht Spaß und die Aussicht, die tollen neuen Sachen bald auch benutzen zu können, steigert die Vorfreude.

3. Leckere, kindgerechte Snacks für die Schule

Das Auge isst mit. In die 3 Julchen kannst du Snacks kindgerecht luft- und wasserdicht verpacken. In das erste Julchen kommen frische Gemüsesticks, ins zweite Käsestücke und das dritte Julchen ist für Obst oder Kekse reserviert. So macht das Frühstück Spaß.

Zum Mitnehmen in die Schule eignen sich natürlich belegte Brote in allen erdenklichen Varianten. Pack deinen Kindern einfach das aufs Pausenbrot oder in die Lunch-Box, was die Jahreszeit so hergibt. Toll ist, wenn du das vorher gemeinsam mit ihnen im Garten ernten kannst: Radieschen, Gurken, Tomaten, Erbsenschoten, Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren oder Heidelbeeren. Das Pausenbrot passt wunderbar in die Sandwich-Box. So wird es nicht gequetscht und Einweg-Verpackungsmaterialien werden vermieden. Das gefällt der Natur und deinem Geldbeutel.

Süße oder pikante Muffins kannst du schön in der Lunch-Box transportieren, auch zusammen mit anderen Brötchen oder ähnlichem. Dank dem herausnehmbaren Einsatz und einer Trennwand hast du unterschiedliche Abteile, für unterschiedliche Inhalte – so wird nichts vermischt. Für Obst- oder Nudelsalate ist der kleine Snack & Go gedacht – so ist auch gleich schon ein Löffel mit eingepackt.

Stille Getränke, wie Wasser, kalten Tee oder Saft lassen sich mit der EcoEasy Trinkflasche ganz easy im Schulranzen verstauen. Es gibt sie in verschiedenen Größen und mit verschiedenen Deckeln – je nachdem, was du brauchst.

4. Den perfekten Platz für Hausaufgaben schaffen

Routine ist nicht nur morgens und abends wichtig. Du unterstützt deine Kinder am besten in ihrem Tagesablauf, wenn es fest vereinbarte Zeiten für Mittagessen, Hausaufgaben und Spielen gibt. Wichtig ist auch, dass die Kids einen für sie reservierten Platz zum Erledigen der Hausaufgaben haben. Das können – je nach Alter – der Küchentisch oder der Schreibtisch im Kinderzimmer sein.

5. Vorbereitung ist alles

Wenn der Schulanfang für deine Kinder auch Veränderung bedeutet, ist es sinnvoll, frühzeitig darüber zu sprechen. Hilf deinen Kindern, sich gedanklich ganz bewusst auf die Schule vorzubereiten. Dann sind die neuen Lehrer oder Mitschüler vielleicht auch etwas, auf das man sich freuen kann, anstatt davor Angst haben zu müssen.

 

Ein letzter Tipp: Für den ersten Schultag dürfen sich deine Kids ihr Lieblingsessen wünschen. So haben sie etwas, worauf sie sich auf dem Weg nach Hause so richtig freuen können.

 

Zur Leseliste hinzufügen Artikel drucken
Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
Jetzt Katalog ansehen
Zahlungsarten
Versand
Sicher einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Käuferschutz & Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung