Gastgeber/in werden
Zurück

World Water Day

Zur Leseliste hinzufügen

Wo Wasser ist, ist auch Leben. Die kostbarste Ressource der Welt hält unsere Umwelt aufrecht und verdient deshalb unsere Wertschätzung. Doch was können wir tun, damit der Zugang zu Wasser für jeden möglich wird?

Der „World Water Day“ findet jährlich am 22. März statt. Dieser besondere Tag soll das Bewusstsein über den Wert von Trinkwasser in unserer Gesellschaft stärken. Dieses Jahr lautet das Motto „Wasser – unser gemeinsamer Reichtum“. Schließlich ist der Zugang zu Wasser – und somit auch zur hygienischen Grundversorgung – heute wichtiger denn je.

Wasser ist keine Selbstverständlichkeit

Wir befinden uns in einer glücklichen Lage, denn wir müssen uns keine Gedanken über Wasser machen. Doch das ist nicht in allen Ländern der Erde so selbstverständlich! Weltweit hat 1 von 3 Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und 4,5 Milliarden Menschen haben keine nachhaltige sanitäre Versorgung.1

Die Bemühungen, daran etwas zu ändern, sind in vollem Gange. 2010 wurde etwa das Recht auf Wasser als Menschenrecht anerkannt. Außerdem ist der Zugang zu sauberem Wasser und zu sanitären Einrichtungen eines der 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 – siehe:  Nachhaltigkeitsziele verständlich erklärt.

Wir alle zusammen – Regierungen, Zivilgesellschaft, Privatwirtschaft und Wissenschaft – müssen uns der Herausforderung stellen, intakte Gewässer und sauberes Trinkwasser zu sichern. Deshalb widmet sich der „World Water Day“ dieses Jahr auch dem Zusammenhang zwischen Wasser und Klimawandel. So soll mehr Bewusstsein für die nachhaltigere Nutzung von Wasser geschaffen werden, um die Umwelt langfristig zu schützen.

Was tun wir?

„Nachhaltig produzieren und konsumieren“ – auch das ist in den Zielen für nachhaltige Entwicklung verankert. Wir bei Tupperware® denken bereits seit Jahren in Richtung Kreislaufwirtschaft und bewegen uns somit stetig weg von der Linearwirtschaft. Dadurch übernehmen wir die Verantwortung für die komplette Wertschöpfungskette unserer Produkte. Diese erstreckt sich vom Design über die Fertigung und den Vertrieb bis hin zum Gebrauch, dem Recycling und der Wiederverwertung. Ein Beispiel dafür sind unsere EcoEasy Flaschen, aber auch viele andere Punkte stehen auf unserer Agenda:

  1. Alle unsere Tupperware® Produkte sind so produziert, dass sie immer wieder verwendet werden können. So tragen wir zur Reduktion von Einwegkunststoffen bei und halten damit außerdem Lebensmittel länger frisch.
  2. Wir verarbeiten ausschließlich hochqualitative Kunststoffe – ohne schädliches Dioxin, Phthalat oder BPA. Deshalb enthalten unsere EcoEasy Flaschen auch keinerlei gesundheitsgefährdende Stoffe. Aktuell gehen wir sogar noch einen Schritt weiter und erweitern unser Sortiment an Produkten aus einem neuen Rohstoff: Unserem Eco+ Material. Wir versprechen, dass noch viele weitere Produkte folgen werden! Bis dahin erfährst du aber hier bereits mehr über unser innovatives Material aus recyceltem Plastik: Wissenswertes über Eco+.
  3. Obwohl der Wasserverbrauch bei der Herstellung unserer Produkte schon sehr gering ist, möchten wir diesen kontinuierlich weiter senken. Ausgehend vom Stand 2017 arbeiten wir daran, dass wir bis 2025 noch einmal 20 Prozent weniger Wasser verbrauchen.
  4. Sollte es einmal vorkommen, dass eines unserer Produkte nicht einwandfrei sind, nehmen wir diese zurück. Anschließend bereiten wir es zu neuem Rohmaterial auf und verwenden dieses zur Produktion unserer Tupperware® Recycline. Wie das funktioniert, erfährst du im Video.
  5. Wir setzen uns stets neue Ziele! Aktuell arbeiten wir daran, bis 2025 alle unsere Produkte in kompostierbaren oder biologisch abbaubaren Verpackungen an die Verbraucher ausliefern.

Was kannst du tun?

Dein Einkaufsverhalten hat Einfluss auf die Wertschöpfungskette – und wir helfen dir dabei, eine positive Wirkung zu erreichen! Mit der Verwendung unseren EcoEasy Flaschen leistest du bereits einen Beitrag zur Wertschätzung der Ressource Wasser. Schließlich ist sie dein dauernder Begleiter und so verzichtest du auf den Kauf von neuen Einwegflaschen. Zumal in Deutschland und großen Teilen Europas das Trinkwasser zu den an den besten überwachten Lebensmitteln gehört. In welchen Ländern Europas du besser die Finger vom Trinkwasser lässt, erfährst du hier.

Verschiedene Größen und verschiedene Farben – ob jung oder alt, für jeden ist die richtige EcoEasy Flasche dabei. Die Auswahl ist so groß, dass du dich jeden Tag je nach Outfit oder Stimmung neu entscheiden kannst! Es fällt dir trotzdem schwer, pro Tag 2 Liter Wasser zu trinken? Mit unseren Tipps schaffst du das praktisch von alleine: Mehr Trinken ist easy.

Du brauchst noch ein paar Ideen, wie du deinen persönlichen Wasserverbrauch verringern kannst? Diese Tricks helfen dir dabei:

  1. Lasse das Wasser nur laufen, wenn du es wirklich brauchst. Während dem Zähneputzen zum Beispiel kannst du den Hahn zudrehen.
  2. Eine schnelle Dusche spart nicht nur Wasser, sondern belebt auch besser als ein langes Bad.
  3. Du hast Wasser übrig? Deine Topfpflanzen freuen sich darüber.
  4. Geschirrspüler und Waschmaschinen benötigen beide sehr viel Wasser. Schalte sie daher wirklich nur ein, wenn sie voll sind!

Von wegen Sprung ins kalte Wasser! Unsere EcoEasy Flaschen warten nur darauf, dich in die Welt der nachhaltigen Flaschen zu begleiten. Welche Farbe macht dich glücklich? Finde deinen perfekten Begleiter!

Quellen:

(1) United Nations, Link: https://www.un.org/en/observances/water-day

(2) Die Bundesregierung, Nachhaltigkeitspolitik, Link: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/nachhaltigkeitspolitik/nachhaltigkeitsziele-verstaendlich-erklaert-232174

Zuletzt aufgerufen am: 22.02.2021

Zur Leseliste hinzufügen Artikel drucken
Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
Jetzt Katalog ansehen
Zahlungsarten
Versand
Sicher einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Käuferschutz & Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung