Gastgeber/in werden
Zurück

Dinkel-
Kürbis-Kruste

Zu Rezepten hinzufügen
Dauer Insgesamt
1:05 Stunden
Schwierigkeitsgrad
für Anfänger
Vorbereitungsdauer
5 min
Ruhezeit
5 min
200° C Ober-/Unterhitze
55 min

Dieses leckere, knusprige Brot ist Teil des WWFs Wochenmenü für Besseresser „So schmeckt Zukunft: Planetarisch kulinarisches Wochenmenü für Flexitarier“. Es ist sowohl köstlich und vielfältig als auch leicht in der Zubereitung. Gleichzeitig entspricht es den Empfehlungen der Eat-Lancet-Kommission und ist ein Beispiel dafür, wie wir zukünftig unseren Tisch decken können: nachhaltig, bunt, lecker und gesund.

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Mehl, Backpulver, Salz und 4 EL Kürbiskerne in der Großen Rührschüssel 3,0 l vermengen.
  3. Lauwarmes Wasser langsam und unter ständigem Rühren mit Hilfe des großen Top-Schabers zum Teig geben – so lange bis es keine trockenen Stellen mehr gibt und der Teig fluffig und feucht ist.
  4. Die UltraPro Kastenform 1,8 l oder die UltraPro 2,0-l-Kasserolle mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  5. Den Teig in die Form füllen, mit dem großen Top-Schabers glattstreichen und mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen.
  6. Bevor es in den Backofen geht, den Teig mit 1 EL Wasser bestreichen und den Deckel auf die Kastenform bzw. die Kasserolle setzen.
  7. Das Brot für 40 Minuten im Ofen backen.
  8. Anschließend mit den Silikon Ofenhandschuhen den Deckel entfernen und dann das Brot weitere 15 Minuten backen – so wird die Kruste besonders kross.
  9. Nach dem Backen das Brot 5 Minuten stehen lassen, stürzen und zum Auskühlen auf ein Ofengitter legen.

Profi-Tipp: Am besten frierst du die die Hälfte des Brotes gleich ein, am besten sogar geschnitten, sodass du die gefrorenen Scheiben nur noch in den Toaster stecken musst. So hast du möglichst lange etwas von diesem leckeren Brot.

Das Brot schmeckt besonders gut, wenn du je nach Geschmack noch etwas Gewürze in Form von Piment, Kümmel oder getrockneten Kräuter hinzugibst. Zusammen mit dem Antipasti-Dip ergibt es einen wunderbaren Vormittagssnack oder bestrichen mit gekörntem Frischkäse und frischen Radieschen eine leckere Brotzeit zum Frühstück.

Hallo, ich bin Stefanie. Viele Jahre habe ich mich als Ernährungsberaterin damit beschäftigt, wie wir durch Ernährung gesund und glücklich leben können. Auch habe ich seitdem an vielen spannenden Projekten mit und für den WWF Deutschland gearbeitet. Umso mehr freue ich mich, dieses Rezept für das WWF Wochenmenü für Besseresser „So schmeckt Zukunft: Planetarisch kulinarisches Wochenmenü für Flexitarier“ einbringen zu können. Es folgt den Empfehlungen der Eat-Lancet-Kommission und leistet damit einen wichtigen Beitrag, wie wir genussvoll, sogar am Küchentisch unseren Planeten retten können.

Ich wünsche Euch daher einen besonders guten Appetit!
Eure Stefanie Wilhelm

Zu Rezepten hinzufügen Rezept drucken

Zutaten

    Für 1 Brot

    • 650 g Dinkelvollkornmehl
    • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
    • 1 EL Salz
    • 5 EL Kürbiskerne
    • 650 ml lauwarmes Wasser
    • 15 g Butter zum Einfetten
    • 1 EL Mehl zum Einfetten
    • 1 EL Wasser
    Autor*in

    WWF Deutschland

    Im Rahmen einer umfangreichen Ernährungsstudie zeigt der WWF auf, welche Effekte unsere Ernährungsgewohnheiten haben und welche Chancen zukünftig vor uns liegen. Die Veröffentlichung des 1. Teils der neuen WWF-Ernährungsstudie „So schmeckt Zukunft – der kulinarische Kompass für eine gesunde Erde“ findest du hier:

    Lieblingsprodukte

    Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
    Jetzt Katalog ansehen
    Zahlungsarten
    Versand
    Sicher einkaufen
    • Schnelle Lieferung
    • Käuferschutz & Datenschutz
    • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung