Gastgeber/in werden
Lust auf
eine Party?
Zurück

So hast du mehr Zeit

Zur Leseliste hinzufügen

Das Leben ist manchmal ganz schön unvorhersehbar. Gerade mit Kindern ändern sich Dinge mitunter ganz plötzlich. Hektik entsteht, die Stimmung sinkt und Tränen fließen. Aber kein Grund zu verzweifeln: Es gibt Einiges, was du tun kannst, um entspannter durch den Alltag zu kommen. Wir verraten dir einige hilfreiche Tipps.

Ausreichend Schlaf

Ausreichend Schlaf ist nicht nur wichtig für deinen Körper. Wie viel du schläfst, hat auch Auswirkungen auf deinen Alltag: Stetige Müdigkeit macht unaufmerksam, kraft- und antriebslos. Müde Menschen sind oft leicht reiz- und weniger belastbar. Versuche deshalb für dich und deine Kinder geregelte Schlafzeiten festzulegen, sodass alle ausgeruht in den nächsten Tag starten.

Starte ein wenig früher

Nicht jedem liegt es, morgens früh aufzustehen. Aber man muss auch gar nicht zu den Lerchen gehören. Oft sind es nur wenige Minuten, die dich schon deutlich entlasten. Ein bisschen früher aufzustehen gibt dir Zeit, um dich in Ruhe auf den bevorstehenden Tag vorzubereiten. Vielleicht kannst du sogar einen kleinen Morgenspaziergang einbauen. Die Bewegung an der frischen Luft tut dir und deinem Körper gut.

Lass dich nicht treiben

Plane das Planbare. Lege zum Beispiel fest, was dringend erledigt werden muss und was warten kann. Vielen Leuten hilft es die anstehenden Aufgaben auf einer Checkliste aufzuschreiben und nach Erledigung abzuhaken.

Manches in deinem Alltag ließe sich eventuell auch noch zeitlich optimieren. Schau dir dazu einfach einmal an, mit welchen Dingen du deine Zeit verbringst. Ist das alles genau das, was du machen und in das du deine Zeit investieren möchtest?

Realistische Ziele sind wichtig. Die Menge der Dinge, die du an einem Tag erledigen willst, muss machbar sein. Plane deshalb zeitlich nicht zu eng, sonst demotivierst du dich nur unnötig. Wenn du trotz der tollsten Planung einmal nicht alles erledigen konntest: Mach dir keine Vorwürfe. Morgen ist auch noch ein Tag.

Planung ist alles

Jetzt kommen wir zur Experten-Liga: dem Vorausdenken. Manche Dinge haben ihre Zeit und müssen genau dann stattfinden. Andere hingegen können eigentlich jederzeit vorbereitet werden. Zum Beispiel kannst du schon am Vorabend etwas mehr kochen. Dann hast du auch gleich etwas für dein Mittagessen am nächsten Tag. Oder du investierst sonntags ein paar Stunden und bereitest das Essen für die ganze Woche vor. Zeitfressende Aufgaben, wie zum Beispiel die Steuererklärung, sind immer absehbar – Weihnachten steht ebenfalls in keinem Jahr plötzlich vor der Tür. Daher plane dir schon frühzeitig für die Erledigung damit verbundener Aufgaben Zeit ein. Manchmal kann man auch Wartezeiten (beim Arzt, auf die Bahn etc.) nutzen, um zum Beispiel schon einmal Geschenke online einzukaufen.

 

Aufgaben gemeinsam erledigen

„Teile und herrsche“ ist ein Ansatz in der Informatik, der Aufgaben in kleine Teilaufgaben aufspaltet und so jede einzelne leichter zu erledigen macht. So ist das auch im Haushalt. Alles, was du dir vornimmst, ist leichter zu schaffen, wenn du Teile davon abgibst. Jedes Mitglied deiner Familie kann kleine Aufgaben übernehmen. Lass deine Kids doch die Wäsche sortieren, Herumliegendes aufsammeln oder den Geschirrspüler einräumen. Kindern macht es nicht nur Spaß, zu helfen, sie lernen dabei auch Verantwortung zu übernehmen. Gerade kleine Kinder sind hinterher sehr stolz, wenn sie etwas ganz allein geschafft haben.

 

Routinen

Routinen machen das Leben planbarer. Durch sie wissen alle Beteiligten, wann welcher Schritt und welche Aufgabe an der Reihe sind. Das verleiht Sicherheit. Zum Beispiel die Morgenroutine: Sie enthält alle wichtigen Schritte vom Aufwachen, über das Zähneputzen und Frühstück bis hin zum Weg zu Schule, Kindergarten oder Krippe. Eine gut funktionierende Routine hilft allen, entspannter in den Tag zu starten.

Arbeits- und Privatleben trennen

Die Balance von Arbeit und Freizeit ist eines der großen Themen unserer Zeit. Jeder will sie, doch ist es meist ein ganz schöner Spagat. Aus diesem Grund macht es Sinn, Verpflichtungen für Arbeit und Privatleben voneinander zu trennen. Versuche immer ganz dort zu sein, wo du dich gerade befindest. Wenn du Ablenkungen reduzierst, kannst du effektiver sein – oder auch einfach nur den Moment genießen.

Bei aller Effektivität und Optimierung ist es wichtig, dass du Zeit für dich selbst einplanst. Was immer du gerne tust: Ein Buch lesen, eine Serie schauen oder ein Bad nehmen – erlaubt ist, was dir Spaß macht und deine leeren Batterien wieder auflädt.

Hol dir Hilfe

Ein Coach, eine gute Freundin oder ein guter Freund können dir eine Außensicht deiner Situation geben. Vielleicht bist du schon total durchorganisiert und erreichst täglich Beindruckendes – ohne das selbst zu empfinden. Versuche es mal mit einem Realitäts-Check, dabei kommt manchmal Erstaunliches zu Tage.

Zur Leseliste hinzufügen Artikel drucken
Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
Jetzt Katalog ansehen
Zahlungsarten
Versand
Sicher einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Käuferschutz & Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung