Gastgeber/in werden
Lust auf
eine Party?
Zurück

Die ultimativen Grilltipps für Vegetarier

Zur Leseliste hinzufügen

Es muss nicht immer Fleisch sein.

Für einen Grillabend gibt es zahlreiche fleischfreie Alternativen, die dich deine Bratwürstchen nicht vermissen lassen. Vegetarisch oder vegan essen liegt im Trend. Im Jahr 2017 waren bereits 5,7 Millionen Personen in Deutschland Vegetarier oder verzichteten weitestgehend auf Fleisch. (Quelle: Statista) Aber auch der Anteil an sogenannten Flexitariern – Leuten, die selten Fleisch essen – nimmt zu

Probiere es doch einfach mal aus. Der Grill eignet sich für viel mehr als nur Steaks und Würstchen. Wir haben für dich ein Menü zusammengestellt, bei dem du nichts vermissen wirst.

Nebenbei dankt es dir die Umwelt, wenn du ab und an auf Fleisch verzichtest. Die Produktion von großen Mengen an Fleisch erzeugt nicht nur mehr Treibhausgase, sondern verbraucht auch mehr Wasser und Energie.

Hier unsere Rezepttipps:

1. Quinoa-Burger

In den letzten Jahren hat Quinoa einen beachtlichen Siegeszug in unsere Supermärkte angetreten. Die kleinen Körnchen werden als „Superfood“ bezeichnet, denn sie haben es in sich: Vollgepackt mit Eiweiß, Mineralien und Aminosäuren lässt das Inka-Korn alle üblichen Getreidearten alt aussehen. Und: ist sogar glutenfrei.  Quinoa lässt sich auf viele verschiedene Weisen zubereiten und bietet so eine riesige Palette an Geschmackserlebnissen.

2. Portobello-Pilz-Burger

Durch seine annähernd fleisch-ähnliche Konsistenz, eignet sich der Portobello-Pilz-Burger ideal als Ersatz für den klassischen Hamburger. Aber was ist eigentlich ein Portobello? Im Grund genommen ein, ein bisschen groß geratener, Champignon. Diese 8–13 Zentimeter großen Pilze können auf verschiedenste Arten gewürzt und kombiniert werden. Von griechisch mit Feta, über herzhaft kräftig mit Blauschimmel- oder Bergkäse bis hin zu orientalisch mit Zimt und Koriander ist alles möglich. Nach einem Portobello-Burger fragt niemand mehr nach Fleisch.

3. Grillgemüse

Zucchini, rote Paprika, Auberginen oder Zwiebeln sind eine tolle Ergänzung am Grill, aber wenn du mal was Neues ausprobieren willst, versuche es mit Blumenkohl, Spargel, Avocado, Artischocken, Tomatenscheiben oder Süßkartoffeln. Grille das Gemüse solange, bis es weich und ganz leicht angeschmort ist. Das sollte bloß ein paar Minuten dauern. Vergiss nicht: Sobald du die Sachen vom Grill genommen hast, solltest du sie sofort würzen. So schmecken sie am besten. Dazu kannst du einen leicht scharfen Dip oder ein bisschen Kräuteröl reichen.

4. Bunter Sommersalat

Gute Salatrezepte sind simpel. Deshalb braucht ihr für diesen Salat auch nicht viel. Nimm einfach deine Lieblings-Salatsorte, schneide etwas Gurke klein und füge Paprika aller Farben für den richtigen Biss dazu. Ein paar gekochte Eier sorgen für noch mehr Substanz. Mit einer Prise frischer Kräuter verleihst du dem bunten Sommersalat noch mehr Geschmacksfacetten. Nun noch schnell im Shake-It eine Vinaigrette zubereiten und alles in einer schönen Schüssel anrichten.  Das Auge isst bekanntlich mit. Ein paar essbare Blüten oder einige geröstete Kürbiskerne können deinen Salat perfekt abrunden.

5. Fruchtiges Dessert

Zum Dessert überraschst du deine Gäste mit einer Torte mit Schlagsahne und einer Variation an frischen Sommerfrüchten.  Für die Basis der Torte entweder ein einfaches Biskuitrezept verwenden oder einfach einen fertigen kaufen. Sahne mit etwas Bourbon-Vanillezucker und Sahnesteif schlagen. Diese hübsch obenauf verteilen und dann deine Früchte darauf anrichten.
Unser Tipp: Du kannst den Biskuit auch in mehrere Schichten aufteilen und die Sahne und Früchte darin anrichten. So erhältst du einen der trendy „Naked Cakes“, bei denen man von außen alle herrlichen Schichten erkennen kann.

Zur Leseliste hinzufügen Artikel drucken
Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
Jetzt Katalog ansehen
Zahlungsarten
Versand
Sicher einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Käuferschutz & Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung