Gastgeber/in werden
Zurück

Allgäuer Käsespätzle

das herzhafte Original
Dauer Insgesamt
52 min
Schwierigkeitsgrad
für Könner
Vorbereitungsdauer
20 min
Ruhezeit
12 min
150 °C Ober-/Unterhitze
20 min

Der Legende zufolge wurden die Käsespätzle im Allgäu erfunden. Beliebt sind sie aber in vielen Regionen und Ländern! Mit diesem Rezept für selbstgemachte Spätzle kommst du dem Original sehr nahe – und das mit Gelinggarantie.

Zubereitung der Allgäuer Käsespätzle:

  1. Für die Spätzle: Alle Zutaten in die Rührschüssel Pro 3,5 l geben und so lange mit dem Griffbereit Kochlöffel durchrühren, bis Luftblasen entstehen. Den Teig ca. 10–12 Minuten ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit beide Käsesorten mit dem Mahl-Chef reiben und in einer Schüssel, z. B. aus der kleinen Hit-Parade, vermischen.
  3. Den Teig nochmals kurz aufschlagen, so dass er sich ziehen lässt, ohne zu reißen.
  4. Den Backofen auf 150 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  5. Spätzleria auf einen Topf, z.B. auf die Chef Series Cottage Cookware 4,9-l-Kasserolle, mit kochendem Salzwasser legen. Den Teig mit dem Teigspatel der Spätzleria portionieren und langsam durch die Löcher streichen.
  6. Die Spätzle einmal zum Kochen bringen und die oben schwimmenden Spätzle jeweils mit dem Löffelsieb abschöpfen, im Saladin® abtropfen lassen und warmhalten, z.B. im Siebservierer oder im ThermoDuo, bis der Teig aufgebraucht ist.
  7. UltraPro Auflaufform 3,3 l leicht einfetten und darin Spätzle und Käse abwechselnd mit dem Löffelsieb einschichten.
  8. Die Käsespätzle ca.15 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.
  9. Die geschälten Zwiebeln mit dem Mando-Junior auf Stufe 1 in feine Ringe hobeln und anschließend in Mehl wälzen.
  10. Butterschmalz in der Chef Series Cottage Cookware Pfanne 28 cm bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und die Zwiebeln unter gelegentlichem Wenden anrösten. Zum Schluss etwas salzen.
  11. Die Käsespätzle zusammen mit den gerösteten Zwiebelringen servieren und je nach Geschmack nochmals mit Salz und Pfeffer würzen.

Profi-Tipp für Allgäuer Käsespätzle:

Du magst noch ein wenig mehr Pfiff? Gib 1 bis 2 Knoblauchzehen zu den Zwiebeln und serviere die Käsespätzle mit etwas fein zerkleinerter Petersilie oder ganz klassisch wie im Allgäu: mit Apfelkompott.

Hast du noch Platz für mehr traditionelle und deftige Gerichte? Gulasch sollte auf keinem Speiseplan fehlen. PS: Hier eignen sich selbstgemachte Spätzle als Beilage!

Zu Rezepten hinzufügen Rezept drucken

Zutaten

Für 5 Portionen

    Für die Spätzle

    • 500 g Weizenmehl
    • 1 TL Salz
    • 5 Eier (Größe M)
    • 220 ml lauwarmes Wasser
    • Salz, weißer Pfeffer

    Außerdem

    • 150 g Allgäuer Bergkäse
    • 150 g Emmentaler
    • 6 kleinere Zwiebeln
    • Etwas Mehl
    • Butterschmalz zum Braten
    • Salz, Pfeffer
    Produktempfehlung
    CombiPlus Spätzleria
    24,50 €
    Unser neuer Katalog Herbst/Winter 2022/2023 ist da. Lass dich inspirieren!
    Jetzt Katalog ansehen
    Zahlungsarten
    Versand
    Sicher einkaufen
    • Schnelle Lieferung
    • Käuferschutz & Datenschutz
    • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung