Unsere Geschichte

Earl Tupper
  • 1939 Earl S. Tupper gründet seine erste eigene Firma, die Tupper Plastics Company.

  • 1942 Tupper stellt den ersten glockenförmigen Behälter, den Trinkbecher „Bell Tumbler“ im Spritzgussverfahren her. Er wurde zu einem der beliebtesten Produkte von Tupperware.

  • 1946 Tupper überführt seine Firma in eine neue Form: die Tupperware Company. Dies gilt als Gründungsdatum für die heutige Tupperware Brands Corporation.

Brownie Wise
  • 1946 Earl Tupper stellt die Wunderschüsseln („Wonderlier-Bowls“) der Öffentlichkeit vor.

  • 1948 Tupperware wird nach einem von Brownie Wise entwickelten Konzept ausschließlich im Direktvertrieb, auf Tupperpartys, vertrieben. 

  • 1949 Der luft- und wasserdicht schließende Tupperware-Sicherheitsverschluss wird patentiert und verändert dadurch die Möglichkeiten in der Aufbewahrung und im Transport von Lebensmitteln.

  • 1951 Brownie Wise wird für ihre Leistung beim Entwickeln der Tupperpartys Vicepräsidentin von „Tupperware Home Parties“.

Tupperware-Fabrik in Erembodegem
  • 1958 Earl S. Tupper verkauft das Unternehmen, um seinen wohl verdienten Ruhestand zu genießen.

  • 1961  In Erembodegem in Belgien wird die erste Tupperware-Fabrik auf europäischen Boden errichtet.

  • 1962 Tupperware Deutschland wird gegründet. Gleich zur Markteinführung in Deutschland ist die Große Rührschüssel eines der beliebtesten Produkte: Zubereitung von Hefeteig ist mit diesem Bestseller ein Kinderspiel. Wegen des Geräuschs, das sie macht, wenn der Teig fertig ist, wird sie seitdem auch liebevoll „Peng-Schüssel“ genannt.

Tupperware-Sofa, von Bob Daenen
  • 1965 Die belgische Fabrik zieht nach Aalst um, sechzehn Maschinen produzieren Tupperware „Made in Belgium“.

  • 1966 Der Designer Bob Daenen, auf den 260 Tupperware-Patente zurückgehen, bekommt den Auftrag von Tupperware, ein Europäisches Design-Zentrum in Aalst aufzubauen.

  • 1973 Der Verkauf des Sieb-Servierers, dem Allrounder für jede Küche, startet in Deutschland: Auftauen, Abtropfen, Pochieren, Überbrühen, Fertiggaren, Warmhalten und Servieren – alles in Einem.

Eidgenossen
  • 1977 Wer einen Behälter für Backofen, Mikrowelle und Gefrierschrank gleichzeitig sucht, findet ihn bei der Tupperware Serie Ultra 21-Serie. Sie ist der Vorgänger für die heutigen UltraPros.

  • 1982 Die Einführung der Eidgenossen revolutioniert die Vorratshaltung und sorgt für mehr Stauraum, aufgeräumte Schränke und einen sicher verpackten Trockenvorrat.

  • 1988 Passend zum aufkommenden Boom des Mikrowellenherdes stellt Tupperware den weltweit ersten Behälter vor, den man derMikrowelle nicht nur zum Aufwärmen, sondern auch zum Kochen nutzen kann: den Tupperwave 200. Er ist der Vorgänger der heutigen MicroPlus-Serie.

  • 1991 Mit dem Rührstar wird zum ersten Mal ein Tupperware-Produkt hergestellt, das nicht nur zweifarbig ist, sondern auch aus zwei unterschiedlichen Kunststoffarten bestehen.

Designausstellung 1997
  • 1991 Einführung des Micro3-Garsets, mit der zur gleichen Zeit ein ganzes Menu in der Mikrowelle gekocht werden kann.

  • 1992 Einführung der neuen MicroPlus Serie mit der Tupperware zur Nummer 1 im Verkauf von Mikrowellen-Produkten aufsteigt.

  • 1996 Die Tupperware Brands Corporation wird an die Börse gebracht.

  • 1997 Tupperware-Designausstellung im Designzentrum Nordrhein-Westfalen, Essen

Silikonbackform
  • 1998 Einführung der UltraPlus-Serie
  • 2000 Gemüse und Obst müssen atmen, damit sie lange frisch bleiben: Das macht der PrimaKlima mit seinen verstellbaren Ventilen möglich. 

  • 2002 Einführung der Silikonformen.

  • 2004 Einführung der Chef Serie, der Kochtopfserie von Tupperware

  • 2004 Einführung des KäseMaX mit CondensControl Filter, das zwar Feuchtigkeit nach außen dringen lässt, aber keinen Geruch.
Tupperware in der Raumstation ISS
  • 2005 Tupperware ist im Rahmen der „ENEIDE“-Mission auf der internationalen Raumstation ISS.

  • 2005 Einführung des Mini-Max, des ersten zusammenfaltbaren Behälters von Tupperware

  • 2010 Einführung des 101° MicroGourmets, des ersten Dampfgarers für die Mikrowelle: Tupperware revolutioniert mit dem 101° MicroGourmet, dem innovativen Dampfgarer für die Mikrowelle, die schnelle, gesunde und vitaminschonende Zubereitung von Speisen.

  • 2012 Einweihung des neuen Logistikzentrums in Eppertshausen