Gastgeber/in werden
Zurück

Krosser
Pizzaboden

Zu Rezepten hinzufügen
Dauer Insgesamt
35 min
Schwierigkeitsgrad
für Anfänger
Vorbereitungsdauer
20 min
220° C
15 min

Du brauchst Platz im Kühlschrank? Wie wäre es mit Pizza? Die kannst du nach Lust und Laune belegen. Alles, was du dafür brauchst: Ein tolles Rezept für einen krossen Pizzaboden und das Rumfort-Prinzip 😊

Zubereitung Pizzateig und Tomatensauce

  1. Hefe und kaltes Wasser in der Großen Rührschüssel 3,0 l mit dem Griffbereit Rührbesen verrühren.
  2. 300 g Mehl, Hartweizengrieß und Salz hinzufügen und alles zu einem Brei vermengen. Die Schüssel verschließen und den Teig 20 Minuten gehen lassen.
  3. Nochmals durchrühren und das restliche Mehl unterkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Nicht wundern, der Teig ist noch sehr weich. Weitere 20 Minuten gehen lassen.
  4. Teig auf eine bemehlte Teigunterlage geben und mit den Händen durchkneten.
  5. Danach den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und diese zu runden Teigbällen formen.
  6. Die Teigbälle mit etwas Mehl bestäuben und jeweils in die 1,5 oder 2,0 l des Clarissa-Sets geben. Deckel verschließen und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  7. In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Sauce ebenfalls in einer Schüssel des Clarissa-Sets miteinander vermischen und beiseitestellen. Den Knoblauch presst du mit Hilfe des Knobi-Stars.

Profi-Tipp

Teig und Tomatensoße halten sich in den Clarissa Schüsseln bis zu einer Woche im Kühlschrank. Wenn es also mal wieder schnell gehen musst, brauchst du den Teig nur 30 Minuten vor der Weiterverarbeitung herausnehmen. Dann je nach Vorrat belegen und fertig ist das spontane Dinner!

Krosser Pizzaboden Zubereitung

Zubereitung Pizza

  1.  Backofen auf 220 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. 1 Teigkugel aus dem Kühlschrank nehmen und eventuell mit etwas Mehl kurz durchkneten.
  3. Den Teig direkt auf der Silikon Backunterlage ausrollen (28-30 cm Durchmesser) und mit 1/4 der Tomatensauce bestreichen.
  4. Silikon Backunterlage auf ein kaltes Backrost legen und die Pizza nach Lust und Vorrat belegen. Du verwendest Zwiebeln, Champignons oder Zucchini? Hoble diese zuerst mit dem Speedy-Mando oder Mando Junior auf Stufe 1.
  5. Weitere Zutaten darüber geben und zum Schluss mit Käse und Kräutern bestreuen.
  6. Die Pizza ca. 15-18 Minuten lang backen und sofort servieren.

Profi-Tipp

Für weitere Pizzen wiederholst du die Schritte 2 bis 6, denn frisch gebacken schmeckt die Pizza einfach am besten und bleibt auch schön kross.

Dir ist nur nach einem Snack? In unserem Rezept für Mini-Pizzen verraten wir dir, wie du aus dem krossen Pizzaboden eine Miniatur-Ausgabe super schnell und einfach in der Mikrowelle zauberst.

Zu Rezepten hinzufügen Rezept drucken

Zutaten

    Für den Teig für vier Pizzaböden mit 28-30 cm Durchmesser

    • 2 TL Trockenhefe
    • 380 ml Wasser
    • 650 g Mehl
    • 50 g Hartweizengrieß
    • 1,5 TL Salz
    • Etwas Mehl zum Verarbeiten

    Für die Tomatensauce für vier Pizzen mit 28-30 cm Durchmesser

    • 8 EL Tomatenmark
    • 8 EL Wasser
    • 4 EL Olivenöl
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 TL Oregano, getrocknet
    • 2 TL Basilikum, getrocknet
    • 2 TL Thymian, getrocknet
    • 2 TL Salz

    Für den Belag für eine Pizza mit 28-30 cm Durchmesser

    • 200 g Gemüse nach Vorrat (z.B. Champignons, Zwiebeln, Paprika, Tomaten, Brokkoli, Zucchini, …)
    • 100 g weitere Zutaten nach Belieben (z.B. Oliven, Mais, einlegte Artischocken, eingelegte Peperoni, Kapern, …)
    • 50 g Wurst, Fisch oder Meeresfrüchte (z. B. gewürfelter gekochter Schinken, gewürfelte Salami, Thunfisch, Sardellen, Krabbenfleisch, …)
    • 100 g geriebener Käse
    • etwas Oregano und Basilikum, getrocknet
    Produktempfehlung
    Silikon Backunterlage
    29,90 €

    Lieblingsprodukte

    Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
    Jetzt Katalog ansehen
    Zahlungsarten
    Versand
    Sicher einkaufen
    • Schnelle Lieferung
    • Käuferschutz & Datenschutz
    • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung