Gastgeber/in werden
Zurück

Fruchtschnitten

Zu Rezepten hinzufügen
Dauer Insgesamt
10 min
Schwierigkeitsgrad
für Anfänger
Vorbereitungsdauer
10 min

Diese Fruchtschnitten sind Teil des WWFs Wochenmenü für Besseresser „So schmeckt Zukunft: Planetarisch kulinarisches Wochenmenü für Flexitarier“. Es ist sowohl köstlich und vielfältig als auch leicht in der Zubereitung. Gleichzeitig entspricht es den Empfehlungen der Eat-Lancet-Kommission und ist ein Beispiel dafür, wie wir zukünftig unseren Tisch decken können: nachhaltig, bunt, lecker und gesund.

Zubereitung

  1. Trockenfrüchte im Extra-Chef mit Schneideinsatz nach und nach zerkleinern. Es empfiehlt sich bei recht trocknen Früchten diese vorher grob zu zerkleinern oder sogar mit heißem Wasser zu übergießen und ca. 5 Minuten stehen zu lassen.
  2. Dann nacheinander Haferflocken, Kerne und Nüsse geben und alles zu einer homogenen Masse verarbeiten. Je feiner und homogener, desto besser klebt die Masse zusammen.
  3. Falls die Masse noch nicht klebrig genug ist, vorsichtig etwas Saft hinzufügen und noch einmal mit dem großen Top-Schaber umrühren. Vorher unbedingt den Schneideinsatz entfernen.
  4. 14 Oblaten zurechtlegen und die Masse mit einem Löffel gleichmäßig drauf verteilen.
  5. Jeweils die Masse mit der zweiten Oblate bedecken und zusammendrücken, nur so fest, dass es an den Seiten nicht herausquillt. Entweder luftdicht eintuppern, z. B. in die Große Hitparade oder gleich essen.

Profi-Tipp: Trockenfrüchte kannst du ganz einfach selber herstellen. Nimm z. B. Äpfel oder anderes überreifes Obst. Wasche es und hoble es mit dem Mando-Junior in dünne Scheiben. Fädle die Scheiben auf einer Schnur auf oder lege sie ein paar Tage zum Trocknen an der Luft auf einen Backrost. Die fertig getrockneten Früchte kannst du auch ganz wunderbar in luftdichten Tupperware® Behältern lagern.

Hallo, ich bin Stefanie. Viele Jahre habe ich mich als Ernährungsberaterin damit beschäftigt, wie wir durch Ernährung gesund und glücklich leben können. Auch habe ich seitdem an vielen spannenden Projekten mit und für den WWF Deutschland gearbeitet. Umso mehr freue ich mich, dieses Rezept für das WWF Wochenmenü für Besseresser „So schmeckt Zukunft: Planetarisch kulinarisches Wochenmenü für Flexitarier“ einbringen zu können. Es folgt den Empfehlungen der Eat-Lancet-Kommission und leistet damit einen wichtigen Beitrag, wie wir genussvoll, sogar am Küchentisch unseren Planeten retten können.

Ich wünsche Euch daher einen besonders guten Appetit!
Eure Stefanie Wilhelm

Zu Rezepten hinzufügen Rezept drucken

Zutaten

Für 14 Portionen

  • 100 g weiche Trockenfrüchte (z. B. Rosinen, Soft-Aprikosen)
  • 30 g Haferflocken
  • 25 g Samen/Kerne (z. B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne)
  • 25 g Nüsse (z. B. Haselnüsse, Walnüsse)
  • 28 Backoblatten
  • 2 TL Fruchtsaft
Produktempfehlung
Griffbereit Top-Schaber
15,90 €
Über den Autor

WWF Deutschland

Im Rahmen einer umfangreichen Ernährungsstudie zeigt der WWF auf, welche Effekte unsere Ernährungsgewohnheiten haben und welche Chancen zukünftig vor uns liegen. Die Veröffentlichung des 1. Teils der neuen WWF-Ernährungsstudie „So schmeckt Zukunft – der kulinarische Kompass für eine gesunde Erde“ findest du hier:

Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
Jetzt Katalog ansehen
Zahlungsarten
Versand
Sicher einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Käuferschutz & Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung