Gastgeber/in werden
Zurück

Erbsen-Pesto
mit Vollkornnudeln

Zu Rezepten hinzufügen
Dauer Insgesamt
27 min
Schwierigkeitsgrad
für Anfänger
Vorbereitungsdauer
15 min
Mikrowelle 900
12 min

Wusstest du schon, dass Erbsen voll im Trend liegen? Sie werden oft als Basis zur Herstellung von Fleischersatzprodukten verwendet. Denn sie eine gute Proteinquelle und damit besonders schonend fürs Klima. Verwandelt in ein frisches Erbsen-Pesto sind sie zusammen mit Vollkornnudeln Teil des WWFs Wochenmenü für Besseresser „So schmeckt Zukunft: Planetarisch kulinarisches Wochenmenü für Flexitarier“. Es ist sowohl köstlich und vielfältig als auch leicht in der Zubereitung. Gleichzeitig entspricht es den Empfehlungen der Eat-Lancet-Kommission und ist ein Beispiel dafür, wie wir zukünftig unseren Tisch decken können: nachhaltig, bunt, lecker und gesund.

Zubereitung

  1. Nudeln in den Wasserbehälter des Micro-CombiGourmet 3,0 l geben und mit kochendem Wasser bis zur Maximallinie für Pasta auffüllen. Die Nudeln ohne Deckel ca. 12 Minuten bei 900 Watt in der Mikrowelle kochen. Benutzt du kaltes Wasser, verdoppelt sich die Kochzeit.
  2. In der Zwischenzeit Erbsen in etwas Salzwasser ca. 2 Minuten kochen, mit Hilfe des Saladins abgießen und anschließend mit kaltem Wasser abschrecken.. Am besten stellst du eine Schüssel aus dem Clarissa®-Set unter den Saladin® und fängst das gekochte Erbsenwasser auf.
  3. Parmesan mit dem Mahl-Chef reiben.
  4. 150 g gekochte Erbsen zusammen mit den Sonnenblumenkernen, dem Zitronensaft und der gewaschenen und trocken getupften Petersilie sowie Minze und 30 g geriebenen Parmesan im Extra-Chef mit Schneideinsatz fein zerkleinern. Nach und nach das Olivenöl hinzugeben, bis das Pesto die gewünschte Konsistenz erreicht.
  5. Die Nudeln nach dem Garen mit Hilfe des Dämpfaufsatzes abgießen und auf 2 tiefen Tellern verteilen. Pesto unterrühren, bis alle Nudeln umhüllt sind. Das Gericht mit den beiseitegestellten Erbsen und mit dem restlichen Parmesan garnieren, guten Appetit.

Profi-Tipp: Sollte dir das Pesto zu dick sein, kannst du es auch mit dem Kochwasser der Erbsen verdünnen. Und wenn es mal ganz schnell gehen soll, nimm einfach Erbsen aus dem Glas.

Übrigens: Pestos schmecken auch ganz wunderbar als Brotaufstrich, z. B. auf einem knusprigen Dinkel-Kürbis-Brot.

Hallo, ich bin Stefanie. Viele Jahre habe ich mich als Ernährungsberaterin damit beschäftigt, wie wir durch Ernährung gesund und glücklich leben können. Auch habe ich seitdem an vielen spannenden Projekten mit und für den WWF Deutschland gearbeitet. Umso mehr freue ich mich, dieses Rezept für das WWF Wochenmenü für Besseresser „So schmeckt Zukunft: Planetarisch kulinarisches Wochenmenü für Flexitarier“ einbringen zu können. Es folgt den Empfehlungen der Eat-Lancet-Kommission und leistet damit einen wichtigen Beitrag, wie wir genussvoll, sogar am Küchentisch unseren Planeten retten können.

Ich wünsche Euch daher einen besonders guten Appetit!
Eure Stefanie Wilhelm

Zu Rezepten hinzufügen Rezept drucken

Zutaten

Für 2 Portionen

  • 250 g Vollkornnudeln
  • 200 g Erbsen (frisch, ohne Schale)
  • Salz
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Zitronensaft
  • 15 g glatte Petersilie
  • 10 g frische Minze
  • 70 g Parmesan
  • 4 EL Olivenöl
Produktempfehlung
Clarissa®-Set
34,90 €
Über den Autor

WWF Deutschland

Im Rahmen einer umfangreichen Ernährungsstudie zeigt der WWF auf, welche Effekte unsere Ernährungsgewohnheiten haben und welche Chancen zukünftig vor uns liegen. Die Veröffentlichung des 1. Teils der neuen WWF-Ernährungsstudie „So schmeckt Zukunft – der kulinarische Kompass für eine gesunde Erde“ findest du hier:

Lieblingsprodukte

Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
Jetzt Katalog ansehen
Zahlungsarten
Versand
Sicher einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Käuferschutz & Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung