Gastgeber/in werden
Zurück

Ein Teig – drei Plätzchen

Zu Rezepten hinzufügen
Dauer Insgesamt
2:23 Stunden
Schwierigkeitsgrad
für Anfänger
Vorbereitungsdauer
1 Stunde
Ruhezeit
1:15 Stunden
180°C Ober- und Unterhitze
8 min

Hallo, mein Name ist Emma und ich blogge seit August 2014 auf Emma´s Lieblingsstücke über die süßen Dinge im Leben. Torten, Kuchen und Plätzchen sind meine Leidenschaft. Frühling und Weihnachten meine liebsten Jahreszeiten zum Backen. Wenn du nichts verpassen willst, dann schau gerne auf meinem Instagramkanal vorbei.

Heute habe ich gleich 3 Plätzchen-Rezepte für dich. Dabei musst du den Plätzchenteig nur einmal zubereiten. Ist das nicht praktisch?

Tipp: Falls du nicht alle Sorten auf einmal vernaschen möchtest, kannst du sie gut im Quadro Winter-Runden-Set, Advents-Runde oder deiner Lieblings-Tupperdose aufbewahren 😉 Hast Du alle Zutaten parat? Dann lass uns doch direkt loslegen.

Zubereitung Grundteig

  1. Puderzucker, Vanillepaste, weiche Butter, Salz, Eigelb, Mehl und gemahlene Mandeln in die große Rührschüssel 3,0 l geben. Die Masse zu einem glatten Teig kneten.
  2. Teig in 3 gleichmäßige Stücke teilen. Jeweils in Frischhaltefolie wickeln oder in die Große Hitparade eintuppern und mindestens 1 Stunde gut durchkühlen lassen.

Zubereitung Nougattaler

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Silikon Backunterlage auf dem kalten Gitterrost platzieren.
  3. Den Teig portionsweise auf der leicht bemehlten Teigunterlage etwa 3 mm dick ausrollen. Zum Ausrollen nutze ich die Profi-Teigrolle. Für gleichmäßig dünne Plätzchen sorgen die Abstandhalter.
  4. Im Anschluss kreisförmige Plätzchen ausstechen.
  5. Die Hälfte der Rohlinge in der Mitte mit einem Loch versehen. Hierfür nimmst du am besten eine Ausstechform, die etwas kleiner als deine Ausgangsform ist.
  6. Die Rohlinge auf die Silikon Backunterlage setzen und im vorgeheizten Ofen etwa 8 Minuten backen. Sollten die Taler während des Ausstechens schon zu weich geworden sein, stelle sie noch einmal für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank.
  7. Die Kekse mit den Silikon Ofenhandschuhen aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  8. Nougat in die MicroCook 1,0-l-Kanne geben und 1-2 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle schmelzen lassen. Anschließend mit dem Top-Schaber verrühren.
  9. Taler mit Nougat bestreichen. Die Plätzchen mit dem Loch auf das Nougat setzen und leicht andrücken.
  10. Im Anschluss Zartbitterschokolade in die MicroCook 1,0-l-Kanne geben und 1-2 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle schmelzen lassen. Anschließend mit dem Top-Schaber verrühren.
  11. Die Masse mit dem Griffbereit Top-Schaber in den Tortenzauber füllen, die Taler damit verzieren und mit Zuckerperlen dekorieren.

Zubereitung Meringue-Kekse

  1. Den Backofen auf 90°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Eier mit Hilfe der Küchenperle trennen und Eigelbe beiseitestellen.
  3. Eiweiß zusammen mit dem Salz im Easy-Mixx auf Stufe I fast steif schlagen.
  4. Die Hälfte des Zuckers unterrühren und weiter mixen. Dann den restlichen Zucker einrieseln lassen. Benutzt du den Easy-Mixx, dann schalte auf Stufe II hoch und fahre fort, bis das Eiweiß schön glänzt. Im Anschluss Zitronensaft hinzugeben und unterrühren.
  5. Die Masse mit dem Griffbereit Top-Schaber in den Tortenzauber füllen und mit der Rosettentülle auf die Silikon Backunterlage spritzen.
  6. Die Meringue-Küsschen ca. 120 Minuten auf mittlerer Schiene trocknen.
  7. Dabei einen Holzlöffel zwischen die Backofentür klemmen. So kann Feuchtigkeit direkt entweichen. Alternativ den Backofen in regelmäßigen Abständen kurz öffnen.
  8. Die Meringue-Küsschen sind fertig wenn sie sich leicht von der Backunterlage lösen lassen.
  9. Nach der Trockenzeit den Backofen ausschalten, schließen und die Meringue-Küsschen  komplett abkühlen lassen.
  10. Bis zur Verwendung luftdicht verpacken.
  11. Für die Kekse den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und die Silikon Backunterlage auf dem kalten Gitterrost platzieren.
  12. Den Teig portionsweise auf der leicht bemehlten Teigunterlage etwa 3 mm dick ausrollen. Zum Ausrollen nutze ich die Profi-Teigrolle. Für gleichmäßig dünne Plätzchen sorgen die Abstandhalter.
  13. Im Anschluss kreisförmige Plätzchen ausstechen.
  14. Die Rohlinge auf die Silikon Backunterlage setzen und im vorgeheizten Ofen etwa 8 Minuten backen.
  15. Die Kekse mit den Silikon Ofenhandschuhen aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  16. Zartbitterschokolade in die MicroCook 1,0-l-Kanne geben und 1-2 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle schmelzen lassen. Anschließend mit dem Top-Schaber verrühren.
  17. Zuletzt geht’s ans Schichten: Streiche die geschmolzene Schokolade auf die Plätzchen, setze ein fertiges Meringue-Küsschen drauf und drücke es vorsichtig an.

Tipp: Idealerweise bereitet du bereits am Vorabend die Meringue-Küsschen vor, damit sie gut abkühlen und ruhen können.

Zubereitung Husarenkrapfen

  1. Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Silikon Backunterlage auf dem kalten Gitterrost platzieren.
  2. Restlichen Grundteig in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und zu Kugeln formen, etwa 10 g schwer.
  3. Ei mit Hilfe der Küchenperle trennen und Eigelb beiseitestellen.
  4. Die geformten Kugeln zur Hälfte in Eiweiß tunken, dann sofort in die gehackten Mandeln drücken und auf die Backunterlage setzen.
  5. Mit einem Holzlöffel vorsichtig kleine Mulden in die Kugeln drücken und im vorgeheizten Backofen etwa 12 Minuten goldgelb backen.
  6. Die Kekse mit den Silikon Ofenhandschuhen aus dem Ofen holen, die Mulden evtl. nochmal nachdrücken und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  7. Konfitüre erhitzen und in die Mulden füllen. Abkühlen lassen und luftdicht verpacken.

Tipps für die Zubereitung

  1. Die  Profi-Teigrolle kannst du mit kaltem (oder warmen) Wasser befüllen, was bei Mürbeteig super ist. Schließlich soll der Teig ja möglichst lange fest bleiben, denn so lassen sich die Plätzchen gut ausstechen und behalten zudem besser ihre Form.
  2. Für ein leichteres Ausstechen der Plätzchen tauchst du die Ausstecher der Profi-Teigrolle vorher in etwas Mehl, denn so bleibt der Teig nicht so schnell am Ausstecher kleben.
  3. Wenn du merkst, dass die Plätzchen beim Ausstechen schon etwas zu weich geworden sind, gibst du sie nochmal für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank. So behalten sie später beim Backen ihre Form und zerlaufen nicht zu sehr.
  4. Reduziere die Backzeit gegebenenfalls um 1-2 Minuten und beobachte den Bräunungsgrad, damit deine Plätzchen am Rand nicht zu dunkel werden.
  5. Hole die Plätzchen aus dem Ofen, sobald die Ränder leicht bräunlich werden und lasse sie auf einem Kuchengitter abkühlen. Keine Sorge, wenn sie in der Mitte noch weich sind, sie härten nach dem Auskühlen aus.
Zu Rezepten hinzufügen Rezept drucken

Zutaten

    Grundteig

    • 200 g Puderzucker
    • 1 TL Vanillepaste
    • 250 g weiche Butter
    • 1 Prise Salz
    • 3 Eigelb (M)
    • 450 g Mehl
    • 50 g Mandeln, gemahlen, blanchiert

    Nougattaler

    • 1/3 Grundteig
    • 200 g Nougat (fest)
    • 30 g Zartbitterschokolade
    • etwas Streusel nach Belieben

    Meringue-Kekse

    • 1/3 Grundteig
    • 110 g Zucker
    • 2 Eiweiß
    • 1 Prise Salz
    • 2 Spritzer Zitronensaft
    • 50 g Zartbitterschokolade

    Husarenkrapfen

    • 1/3 Grundteig
    • 1 Eiweiß
    • 200 g gehackte Mandeln
    • 100 g Erdbeergelee
    Über den Autor

    Emma's Lieblingsstücke

    Cake, food, DIY and more

    Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
    Jetzt Katalog ansehen
    Zahlungsarten
    Versand
    Sicher einkaufen
    • Schnelle Lieferung
    • Käuferschutz & Datenschutz
    • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung