Gastgeber/in werden
Zurück

Bananenbrot-
Muffins

Zu Rezepten hinzufügen
Dauer Insgesamt
1 Stunde
Schwierigkeitsgrad
für Anfänger
Vorbereitungsdauer
15 min
Ruhezeit
10 min
160° C Umluft
35 min

Bananenbrot mal anders. Diese Muffins sind Teil des WWFs Wochenmenü für Besseresser „So schmeckt Zukunft: Planetarisch kulinarisches Wochenmenü für Flexitarier“. Es ist sowohl köstlich und vielfältig als auch leicht in der Zubereitung. Gleichzeitig entspricht es den Empfehlungen der Eat-Lancet-Kommission und ist ein Beispiel dafür, wie wir zukünftig unseren Tisch decken können: nachhaltig, bunt, lecker und gesund.

Zubereitung

  1. Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  2. Bananen mit einer Gabel zu Brei zerdrücken oder im Tupper®-Multi-Chef mit Schneideinsatz zerkleinern.
  3. Schneideinsatz gegen Rühreinsatz tauschen. Öl, Zucker und Vanillezucker dazugeben und alles gut durchmischen.
  4. Mehl, Haselnüsse, Kakao, Backpulver, 1 Prise Salz und 1 Msp. Zimt in die 2,0 l Schüssel aus dem Clarissa-Set geben und mit dem großen Top-Schaber vermengen.
  5. Das Bananen-Zucker-Öl-Gemisch sowie den Joghurt hinzufügen und alle nochmals gut zu einem Teig verrühren.
  6. Die Silikonform TupCakes oder Diabolo auf einen Backrost stellen und den Teig gleichmäßig in die Vertiefungen verteilen. Wenn du die Silikonform Diabolo nutzt, fülle die Form einfach randvoll.
  7. Die Bananenbrote 35 Minuten backen und anschließend etwas auskühlen lassen.
  8. Dann aus der Form lösen und lauwarm genießen.

Profi-Tipp: Da du die Bananenbrote sehr gut einfrieren kannst, bereite doch gleich die doppelte Menge zu. Zwei Tupperware® Silikonformen passen wunderbar nebeneinander auf einen Backrost. Und nach dem Backen und Auskühlen ab damit in einen Eis-Kristall-Behälter zum Einfrieren. Besser kannst du dein Wochenmenü gar nicht planen.

Übrigens: Wenn du es weniger süß magst, lasse einfach den Zucker weg. Richtig reife Bananen sind ja schon zuckersüß

Hallo, ich bin Stefanie. Viele Jahre habe ich mich als Ernährungsberaterin damit beschäftigt, wie wir durch Ernährung gesund und glücklich leben können. Auch habe ich seitdem an vielen spannenden Projekten mit und für den WWF Deutschland gearbeitet. Umso mehr freue ich mich, dieses Rezept für das WWF Wochenmenü für Besseresser „So schmeckt Zukunft: Planetarisch kulinarisches Wochenmenü für Flexitarier“ einbringen zu können. Es folgt den Empfehlungen der Eat-Lancet-Kommission und leistet damit einen wichtigen Beitrag, wie wir genussvoll, sogar am Küchentisch unseren Planeten retten können.

Ich wünsche Euch daher einen besonders guten Appetit!
Eure Stefanie Wilhelm

Zu Rezepten hinzufügen Rezept drucken

Zutaten

Für 6 Portionen

  • 2 kleine, sehr reife Bananen
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 80 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 EL Kakao
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. Zimt
  • 2 EL Griechischer Joghurt
Produktempfehlung
Silikonform Diabolo
29,90 €
Über den Autor

WWF Deutschland

Im Rahmen einer umfangreichen Ernährungsstudie zeigt der WWF auf, welche Effekte unsere Ernährungsgewohnheiten haben und welche Chancen zukünftig vor uns liegen. Die Veröffentlichung des 1. Teils der neuen WWF-Ernährungsstudie „So schmeckt Zukunft – der kulinarische Kompass für eine gesunde Erde“ findest du hier:

Lieblingsprodukte

Neues, Beliebtes, Cleveres und mehr. Lass dich inspirieren!
Jetzt Katalog ansehen
Zahlungsarten
Versand
Sicher einkaufen
  • Schnelle Lieferung
  • Käuferschutz & Datenschutz
  • Sichere Zahlung mit SSL-Verschlüsselung